Kurt Tucholsky – „Lerne lachen ohne zu weinen“ 1931

Mit „Lerne lachen ohne zu weinen“ liegt uns eine Sammlung von Artikeln, Gedichten und kurzen Prosatexten Tucholskys aus den Jahren 1927 bis 1931 vor. Tucholsky rechnet hier mit vielem ab – affektiertem Volk, Bürokratie, politischem Marionettenspiel, gescheiterter Republik, Unfähigkeit der Menschen sich zu regen, zu sehen, was vorgeht, Justiz, Intoleranz der Völker, besonders des deutschen, Krieg, Gesellschaft, Religion.