Lion Feuchtwanger – „Jud Süss“ 1925

1730: Der jüdische Kaufmann Josef Süß Oppenheimer steigt als Geheimrat des katholischen Herzogs Karl Alexander zum mächtigsten Mann Württembergs auf. Die politischen Fäden des Landes zieht er mit rücksichtslosem Eifer. Als seine geliebte Tochter Naemi vor den Nachstellungen des Herzogs in den Tod flüchtet, schwört Süß seinem verschwenderischen Leben ab und stellt dem Landesherrn eine Falle. Doch der Tod des Herzogs besiegelt auch seinen eigenen Untergang.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.